Kulturnacht

Festivalflair mit Livemusik + Biergarten

Sa. 15.09.2018
17:30 H
Treffpunkt
Cafébar, Biergarten, Club Schilli
AK 10,— / 8,—
Einlass: 17:30 H

Biergarten und Live-Musik in der Donaubastion: Mit ON, Berlin Syndrome und RIKAS spielen hochkarätige Bands im ROXY. Während der Umbaupausen geht es nebenan im Club Schilli zur Sache. Im Anschluss könnt ihr bis 03:00 H mit Deejot Roterfreibeuter und DJ Purple Haze die Kulturnacht tanzend ausklingen lassen.

In unserem Biergarten habt ihr Platz zu verschnaufen, euch ein kühles Getränk zu gönnen und euch mit Leckereien vom Grill zu stärken.

Timetable:
17:30 H Biergartenöffnung
19:00 H The Wagidaus (Club Schilli)
20:00 H ON (ROXY)
21:00 H Smutmonkeys (Club Schilli)
22:00 H Berlin Syndrome (ROXY)
23:00 H Moltke & Mörike (Club SChilli)
00:00 H RIKAS (ROXY)
01:00 H Deejot Roterfreibeuter + DJ Purple Haze

ON
On sind vier Musiker, die seit nunmehr 20 Jahren Songs schreiben. Stücke über die Sehnsucht und das Leben mit einer Melancholie, die berührt. Rockige Gitarren, ausdrucksstarker Gesang verbinden sich mit  sphärischen Klängen zu einem Sound, der direkt ins Herz trifft.

Berlin Syndrome
Berlin Syndrome ist eine fünfköpfige Indie/Alternative-Band aus Magdeburg und Berlin, die 2014 gegründet wurde. Wegen seines Studiums und auf der Suche nach neuen musikalischen Projekten, zog Sänger Graeme Salt im Jahr 2013 von Manchester/UK nach Magdeburg, wo er kurz darauf Robert beim gemeinsamen Gitarrespielen in der WG-Küche, kennenlernte. Schnell entstand die Idee zusammen Musik zu machen. Kurze Zeit später lernten die beiden Marcel, Mathias und Marvin kennen, die die Band komplettierten. Nach vier ereignisreichen Jahren ist es nun Zeit, das Debüt Album ‚Sweet Harm‘ zu veröffentlichen. Mal sind die Songs düster und doch herzlich schön, manchmal erscheinen sie fröhlich und lassen dich dann einsam zurück.

RIKAS
Die vier Jungs spielen eine wilde Mischung aus kalifornischer Strandmusik, britischer Beatmusik und New Yorker Rock & Jangle Pop. Trotz des jungen Alters sind sie mit ihren Songs schon weit gereist und haben die Straßen Europas mit ihren lässigen Rhythmen und Harmonien zum Tanzen gebracht. Jetzt wollen Sam Baisch, Chris Ronge, Sascha Scherer und Ferdinand Hübner die Abgebrühtheit und Fröhlichkeit als Straßenmusiker in die Clubs der Metropolen bringen. Was dabei rauskommt ist ein Sound, der vom Sommer träumen lässt, ohne dabei an Abwechslung zu verlieren. Dazu tragen vor allem die unterschiedlichen Stimmen, sowie das facettenreiche Songwriting der Band bei. Tanzbar, verträumt, cool oder auch verführerisch. Am Ende trotzdem auf einer Welle, die man einfach nehmen muss!

**** Bands im Schilli ***

The Wagidaus
The Wagidaus ist eine junge alternative Rock Band, die seit Ende 2016 besteht und seit dem Frühjahr 2017 in aktueller Besetzung spielt. Die vier köpfige Truppe überzeugt mit teils rockigen und teils melancholischen Klängen, aber weiß es stets den Zuhörer mitzureißen. Abwechslung und Dynamik sind das A und O ihrer Songs, so ist auch ihre erste EP mit dem Titel Rosi eine sehr kurzweilige Platte, die auch live großen Spaß macht! Die vier haben es mit ihren überzeugenden Liveauftritten im Sommer 2017 bis in das Stadtfinale des SPH Bandcontests in Augsburg geschafft. Häufig sind Namen wie Pink Floyd oder Red Hot Chili Peppers in Verbindung mit ihrer Musik gefallen. Dennoch sind The Wagidaus immer weiter auf der Suche nach ihrem ganz eigenen Sound.

Smutmonkeys
Die Smutmonkeys aus Ulm spielen Psychobilly. Aber wie das manchmal so ist mit derlei Schubladen, so klemmt die eine oder andere auch mal. Und so bleibt trotz stampfendem Rockabilly Bass der Elvis Fan verstört zurück und auch dem Metalhead verklemmen die Nackenwirbel, wenn auf verzerrtes 16tel Stakkato Surfmelodien oder gar düstere Country-Balladen folgen. Der geneigte Zuhörer wird sich fragen: Was hat denn das alles miteinander zu tun? Genau: Gar nix. Zusammengehalten wird dieses Konstrukt lediglich durch blutrünstige, perverse Geschichten aus Abgründen in die wir selbst nie schauen wollten. Freuen sie sich mit uns auf einen verwelkten Blumenstrauss aus nach Verwesung stinkenden Melodien.

Moltke & Mörike
Moltke & Mörike sind drei Typen aus Langenau, die seit drei Jahren zusammen spielen und mit der klassischen Besetzung Gitarre, Bass und Schlagzeug bisher fünf Demosongs rausgehauen haben. In den Texten geht es darum, wie man Mädels abcheckt, eine gewisse Mary Jane im nächsten Schritt dann wieder los wird und um vegane Dominas – also ein ganz normales Tagesprogramm eben. Die jungen Newcomer verpacken das Ganze in Alternative-Rock mit Indie- und Punk-Einflüssen – der Sound ist unpoliert, die Band ist frisch und unprätentiös. Im Januar gingen sie völlig überraschend bei der Emergenza Vorrunde in Ulm als Publikums-Sieger hervor. Vom Dachboden raus auf die Straße: von diesen Jungs werden wir noch einiges hören!

Veranstalter: ROXY gemeinnützige GmbH // Club Schilli