Foto: Ralf Mohr

ChoreoLab - Made in Ulm

Choreographers in Residence: Öffentliche Probe

LABOR 1|12
Fr. 02.08.2019
16:30 H
Tanz
Labor
Eintritt frei
Einlass: 16:15 H
Bestuhlt

„ChoreoLab - Made in Ulm“ ist eine spannende neue Plattform – ein Artist in Residence Programm-, die internationale, aufstrebende und talentierte junge Choreografen nach Ulm einlädt, um ein Stück zu kreieren und aufzuführen, inspiriert vom kulturgeschichtlichen Hintergrund Ulms. 

Die Choreografen Kyra Green und Max Levy wurden von den Initiatoren Pablo Sansalvador (ehemaliges Ballett-Ensemblemitglied am Theater Ulm), Steffi Bichweiler und Michael Mutschler (ROXY) mit Unterstützung vom Ballettdirektor des Theaters Ulm, Reiner Feistel, aus über 50 Bewerbungen ausgewählt. Pablo Sansalvador wird ebenfalls als Choreograf dabei sein. Die Choreografen werden drei kurze Werke zu Einsteins berühmter Gleichung E = mc2 erarbeiten.

Das „ChoreoLab - Made in Ulm“ möchte den Tanz in Ulm weiter stärken und die hier produzierten Arbeiten nach außen tragen. Das Choreo Lab soll ebenfalls den Diskurs zwischen Machern und Zuschauern anregen.

Während der Probenphase öffnen wir jeden Freitagnachmittag die Türen des Labors und laden die Öffentlichkeit dazu ein, einen Einblick in die Arbeit der Choreografen und Tänzer bekommen. Konstruktives Feedback ist erwünscht.

Choreographers in Residence: Kyra Green (FRA/USA), Max Levy (JPN/USA) und  Pablo Sansalvador (NZL/ESP)
Es tanzen: Francesca Ciaffoni (IT), Yuri Fortini (IT) und Aika Tsuchida (JPN)

Veranstalter: ROXY gemeinnützige GmbH
 
Danke für die Unterstützung
  • Kulturabteilung Stadt Ulm