Foto: Markus Rock

ResearchLab | Julia Maria Koch - EDEN

4. Ulm Moves! Tanzfestival

Premiere!
Fr. 17.06.2022
20:00 H
Tanz
Studio
VVK 19,— / 16,—
AK 23,— / 21,—
Einlass: 19:00 H
Bestuhlt

Was wäre passiert, wenn Adam und Eva einfach andere Menschen gewesen wären?

EDEN ist ein multidisziplinäres Bewegungsstück, die Tanz, Musik, Stimmarbeit und Poesie mit einem starken physischen und visuellen Ansatz verbindet.

Die Arbeit beschäftigt sich mit den stets relevanten Fragen von Freiheit und Menschlichkeit, aber auch mit der Fantasie über einen anderen Anfang, nicht als Neuanfang, sondern gedacht als Hypothese über andere Möglichkeiten und Entscheidungen.

Nach dem Schweizer Philosophen Emil Angehrn kann der Anfang auf drei verschiedene Arten erlebt werden:
Als Eröffnung eines Freiraumes.
Als das Freigeben von Möglichkeiten.
Als Einsetzung einer herrschenden Macht.

EDEN ist ein intellektuelles Experiment, das die Heterogenität der gestellten Fragen erörtert und die Spannung widerspiegelt, die dem Bezug auf den Ursprung als Ganzes innewohnt – was Anhand von Körpern im Raum erfahrbar und (be)greifbar wird und somit kollektiv geteilt und weitergetragen werden kann.

Besetzung:

Konzept und Choreographie: Julia Maria Koch 
Tanz und Kreation: Romane Petit, Camille Jackson, Yadira Rodríguez, Erick Odriozola, Fabio Calvisi
Musik/ Komposition: Konstantin Heuer, Thorolf Thuestad
Co-Komposition, Performance, Stimm-und Textarbeit: Alwynne Pritchard
Lichtdesign: Torsten Lippstock 
Kostüm: Julia Maria Koch mit Designarbeiten und freundlicher Unterstützung von  Studio DRKRM und daijanala, Berlin 
Schneider: Ibrahim Biawa


Fotografie: Markus Rock

EDEN ist eine gemeinsame Koproduktion mit dem E-Werk und dem Tanz-Netz Freiburg

Besonderen Dank an Bine Eberhardt.

http://juliamariakoch.com/

Veranstalter: ROXY gemeinnützige GmbH
Mit freundlicher Unterstützung von
 
In Kooperation mit