Compagnie Marion Sparber

Shell Shock / Porzellan-Haus

ULM MOVES! limited edition
ABGESAGT
Di. 22.06.2021
20:00 H
Tanz
Werkhalle
VVK 24,-
AK 29,-
Einlass: 19:00 H
Bestuhlt

Auch im zweiten Jahr der Pandemie wird es trotz aller Hoffnungen und Bemühungen kein Festival für Modernen Tanz in Ulm geben. Die Bundesnotbremse und die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg setzen für die Kultureinrichtungen klare Vorgaben und legen unmissverständlich Zeiträume für weitere Öffnungsschritte fest.

 

Bereits gekaufte Tickets können an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

Einzige Ausnahme: Tickets für das reguläre Programm von ULM MOVES!, die im Theater Ulm erworben wurden, werden über das ROXY erstattet. Bitte in diesem Fall ticket@roxy.ulm.de oder die Telefonnummer 0731 – 968 62 19 kontaktieren.

***************

„Shell Shock“ zeigt vier sehr unterschiedliche Persönlichkeiten, die mit ihren skurrilen, lustigen oder neurotischen Zügen denselben Raum teilen. Je näher sie sich kommen, müssen sie starre Überzeugungen und fixe Schemata loslassen, um ihrem wahren Ich auf den Grund zu gehen, es zu teilen und sich anderen zu öffnen. Die Geschichte spricht uns als Gesellschaft und als Individuum an. Es geht darum, Menschen und Dinge so zu sehen wie sie sind und nicht wie wir sie gerne hätten, deren Wandel anzunehmen und uns mit ihnen zu entwickeln.

Das sehr physische, vom Partnering geprägte Tanzstück „Porzellan-Haus“ von und mit Marion Sparber und Alan Fuentes Guerra ist ein Versuch, die Komplexität einer Beziehung zwischen Mann und Frau zu versinnbildlichen. Die Idee der Konstruktion mit einem Partner – sei es ein Haus, ein Leben, eine Zukunft oder ein gemeinsamer Traum – ist oft sehr fragil wie Porzellan. Ein Material, das aus Handarbeit entsteht, viel Geduld und Feingefühl benötigt. Porzellan ist auch wegen seines hohen Werts beliebt, hat aber auch seine zerbrechliche Seite – eine Metapher für die zwischenmenschlichen Beziehungen. Man fragt sich immer wieder, wie es trotz aller Schwierigkeiten möglich ist, dieses tolle Gefühl zwischen zwei Menschen zu konservieren, zu hegen und pflegen und einen Versuch zu starten, ein Porzellan-Haus zu bauen.