Foto: Ralf Hartung

Poetry Slam

Große Worte auf der großen Bühne

Sa. 02.06.2018
20:00 H
ROXY-Reihe
Werkhalle
VVK 10,—
AK 12,— / 10,—
Einlass: 19:00 H
Bestuhlt
Pause

Ein Poetry Slam ist der Dichterwettstreit unserer Zeit und macht Poesie zum Erlebnis.
Gleichzeitig ist ein Poetry Slam aber auch eine Plattform für Jedermann - man muss sich nur trauen. Das Publikum ist mittendrin statt nur dabei und bestimmt durch seinen Applaus den Ausgang des Wettbewerbs.

Wer selbst Gedichte, Geschichten oder Rap Texte schreibt, kann sich unter: poetry-slam@roxy.ulm.de anmelden und steht dann mit den Stars der Szene aus dem In- und Ausland auf der Bühne. Wichtig ist nur , dass man eigene Texte vorträgt, der Auftritt nicht länger als 6 Minuten dauert, man nicht auf Hilfsmittel wie Kostüme oder Instrumente angewiesen ist und man auch für den Fall der Fälle gerüstet ist und einen weiteren Text für das Finale dabei hat.

Schreien, flüstern, jaulen, keuchen, pfeifen, rappen – all das ist jedoch erlaubt, um im Wettstreit gegeneinander anzutreten. Die Waffen: Poesie, Stimme und Körper.

Zu befürchten hat man nichts, steht doch beim Poetry Slam der Respekt vor dem Poeten im Mittelpunkt.

Den letzten Slam vor der Sommerpause 2018 bestreiten diese Poet/innen für euch:

Ines Strohmaier (Kleinwalsertal)
Andreas Rebholz (Ulm)
Mirko Gilster (Hannover)
Andrea Maria (Saarbrücken)
Friedrich Herrmann (Jena)
Lena Stokoff (Tübingen)
Jann Wattjes (Paderborn)
Laura Gommel (Heidelberg)
Daniel Thebaud (Pfaffenhofen)
Veranstalter: ROXY gemeinnützige GmbH
Mit freundlicher Unterstützung von
  • ScanPlus
  • Ibis Ulm
 
Medienpartner