BWSlam18
 

BWSlam18

 

"Große Worte auf der großen Bühne" — der Name ist Programm. Einmal im Jahr treffen sich die besten Slam-Poeten und Slam-Poetinnen Baden-Württembergs, um den/die Landesmeister/in in den Kategorien "Einzel" und "U20" zu küren. Überall in BW qualifizieren sich im Laufe der Saison Poeten und Poetinnen bei lokalen Slams für dieses Spektakel. Im ROXY müssen sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen gegen die Konkurrenz in zwei Halbfinalrunden durchsetzen, um das große Finale um den Titel am 05.05.2018 zu erreichen.

Eine 7-köpfige Jury aus dem Publikum kürt per Akklamation / Noten den Sieger.

Moderiert von Ko Bylanzky

 

Vorstellung der antretenden Slammer: 

EINZEL U20

03. - 05.05.2018
ROXY Werkhalle & Studio

VVK-Preise

Eröffnungsabend
14,20 €
1. & 2. Halbfinale Einzel
je 12,00 €
1. & 2. Halbfinale U20
je 7,60 € / erm. 5,40 €
Finale Einzel
18,60 €
Finale U20
9,80€ / erm. 6,50 €
Festivalpass (für beide Halbfinale Einzel + Finale Einzel)
38,00 €

TICKETS

BWSlam im Überblick

Mit knapp 650 Besuchern monatlich ist der ROXY-Slam der größte regelmäßige Poetry Slam in Baden-Württemberg. Nun ist es an der Zeit diesen Dauerbrenner auf die nächste Stufe zu hieven: Voller Vorfreude dürfen wir im Mai kommenden Jahres nun erstmals den BWSlam18 in unseren Hallen ausrichten. Hierbei handelt es sich um die Landesmeisterschaft in Baden-Württemberg.

Der erste BWSlam fand 2010 in Heidelberg statt, seither entwickelte er sich zu einer der größten Landesmeisterschaften Deutschlands. Die Siegerliste der vergangenen Meisterschaften enthält zahlreiche Hochkaräter. Mit Nektarios Vlachopoulos und Pierre Jarawan gewannen zwei ehemalige Champions auch schon die Deutschsprachigen Meisterschaften. Darüber hinaus machten sie sich auch als Kabarettisten bzw. preisgekrönte Romanautoren einen Namen.

Der amtierende Sieger Alex Simm wird natürlich auch in Ulm wieder am Start sein, um seinen Titel zu verteidigen.

So groß wie nie zuvor wird der U20 Wettbewerb des BWSlam18 sein. Die 16 talentiertesten Slammer und Slammerinnen des Landes unter 21 Jahren kämpfen in Ulm um den Titel und den Startplatz bei den Deutschsprachigen U20 Meisterschaften in Paderborn. Im Zuge dessen findet am 13.03.2018 die U20 Stadtmeisterschaft in unserer Werkhalle statt. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen können sich hier für einen Startplatz qualifizieren.

Der Poetry Slam im ROXY

Der erste Poetry Slam in Ulm fand damals noch im April 2009 in der überschaubaren Podium Bar im Theater Ulm statt. Als die Räumlichkeiten der Nachfrage nicht mehr gerecht werden konnten, zog der Slam in unsere Hallen. Der erste Poetry Slam im ROXY fand am 03.03.2012 in der bereits damals ausverkauften Werkhalle statt. Der Poetry Slam war von Anfang an ein Publikumsliebling und erfreut sich seither an stetig ausverkauftem Haus. Im Durchschnitt besuchen rund 650 Personen diese Veranstaltung monatlich. Im Mai 2017 feierten wir den 50. Slam im ROXY - und es geht monatlich weiter.

Um auch diejenigen am Slam teilhaben lassen zu können, die kein heißbegehrtes Ticket ergattern konnten, filmen wir die Auftritte der Poeten und veröffentlichen diese mit deren Einverständnis.

Die volle Ladung Poetry Slam gibt es auf unserem Youtube-Kanal. Dort könnt ihr euch durch die Auftritte der letzten Jahre klicken und schauen. Youtube: Poetry Slam Playlist

Regelwerk

Regeln für den Einzelwettbewerb

Teilnahme
Es gibt 24 Startplätze im Hauptbewerb. Der Titelverteidiger Alex Simm hat ein automatisches Startrecht. Nominierungsberechtigt sind die Baden-Württembergischen Poetry Slams, die im Kalenderjahr 2017 mindestens viermal stattgefunden haben. Erfüllen mehr als 23 Slams dieses Kriterium, bekommen die den Zuschlag, die am häufigsten stattgefunden haben. Die SlamMaster*innen können ausschließlich in Baden-Württemberg wohnhafte Slammer*Innen nominieren, die sich zudem für keine weitere Landesmeisterschaft der Saison 2017/18 melden oder gemeldet haben.

Modus
Der Hauptwettbewerb wird in zwei Halbfinale à 12 Starter*innen ausgetragen, die jeweils in vier Gruppen unterteilt werden. Der/Die Punktbeste jeder Runde erreicht das Finale. Im Finale stehen somit 8 TeilnehmerInnen. Diese werden für die Bewertung in zwei 4er-Gruppen unterteilt. Der/Die Punktbeste aus jeder Gruppe zieht ins 3er-Stechen ein, zudem der/die Zweitplatzierte mit der höchsten Punktzahl. Wer das Stechen für sich entschiedet ist BW-Meister*in im Poetry Slam 2018.

Zeitlimit
Die Zeitbegrenzung beträgt in allen Runden 5:45 Minuten. Nach einer Kulanzzeit von 15 Sekunden beginnt eine lauter werdende Musikeinscpielung, nach exakt 6 Minuten wird der Auftritt notfalls abgebrochen. Die Zeitmessung beginnt mit Start der Performance. Diese kann auch nonverbal sein.

Textauswahl
Es dürfen ausschließlich selbstverfasste Texte vorgetragen werden.
Texte, die bereits bei Landesmeisterschaften (bisherigen BW Slams oder bei anderen Landesmeisterschaften) vorgetragen wurden, dürfen beim BW Slam 18 nicht noch einmal performt werden, dies gilt auch für Texte aus den jeweiligen U20-Konkurrenzen.
Die Texte aus den Halbfinale dürfen im Stechen wiederholt werden. Es werden somit zwei Texte benötigt.
Verstöße gegen diese Regeln werden mit Disqualifikation vom laufenden Wettbewerb geahndet.

No Props und No Songs
Nicht erlaubt sind Kostüme oder Hilfsmittel, die der Unterstützung des Textes dienen. Auch die Verfremdung des Textblattes/Lesemediums zu Performancezwecken ist nicht erlaubt.
Ebenfalls verboten ist die Unterstützung durch Musikinstrumente sowie reine oder überwiegende Gesangsstücke. Gesang als Zitat ist erlaubt, solange der gesprochene Anteil deutlich überwiegt. Rap/Sprechgesang ist erlaubt.

Bewertung
Die Bewertung erfolgt in allen Runden durch eine Jury aus unabhängigen Personen ,die vor Beginn der Veranstaltung aus dem Publikum ausgewählt werden (5 in den Halbfinale, 7 im Finale). Die Jury bewertet die Vorträge mit Noten von 0,0 bis 10,0 (Ganze Zahlen mit einer Dezimalstelle), Die höchste und die niedrigste Punktzahl werden gestrichen. Im Falle eines Punktegleichstands entscheidet sich die Jury zwischen den punktgleichen Kandidat*innen.

Abweichende Regeln für den U20-Wettbewerb

Zulassungsvoraussetzungen und Teilnahmebedingungen
Der U20 BW Slam ist in diesem Jahr ein U20 Südwest Slam. Es stehen maximal 16 Startplätze zur Verfügung. Diese vergeben die SlamMaster*innen/Organisator*innen von regelmäßig stattfindenden U20-Slams und Poetry Slam-Workshopprojekten oder Poetry Slams in Baden-Württemberg oder Rheinland-Pfalz. Vorrang bei der Startplatzvergabe haben regelmäßige U20-Slams. Teilnahmeberechtigt sind Poet*innen, die nach dem 19.09.1997 geboren sind.

Modus
Der Wettbewerb wird in zwei Halbfinale mit 16 Starter*innen ausgetragen. Für das Finale qualifizieren sich jeweils die vier Punktbesten der beiden Halbfinale. Die 8 Teilnehmer*innen des Finales werden für die Bewertung in zwei 4er-Gruppen unterteilt. Der/Die Punktbeste aus jeder Gruppe zieht ins 3er-Stechen ein, zudem der/die Zweitplatzierte mit der höchsten Punktzahl.

Hall Of Fame

BW Slam 2010
Ort: Heidelberg & Mannheim
Sieger*innen:
Einzel Daniel Wagner
U20 Matthias Rosenthal

BW Slam 2011
Ort: Stuttgart & Ludwigsburg
Sieger*innen:
Einzel Pierre Jarawan
U20 Sophie Passmann

BW Slam 2012
Ort: Freiburg
Sieger*innen:
Einzel Tobias Gralke
U20 Max Rechtsteiner

BW Slam 2013
Ort: Ravensburg & Weingarten
Sieger*innen:
Einzel Daniel Soriano
U20 Julia Mendrok

BW Slam 2014
Ort: Karlsruhe
Sieger*innen:
Einzel Nik Salsflausen
U20 Julius Keinath

BW Slam 2015
Ort: Konstanz & Singen
Sieger*innen:
Einzel Nektarios Vlachopoulos
U20 Kai Bosch

BW Slam 2016
Ort: Heilbronn
Sieger*innen:
Einzel Stefan Unser
U20 Luis Schulz

BW Slam 2017
Ort: Tübingen
Sieger*innen:
Einzel Alex Simm
U20 Jonas Treibel

Vielen DankScan Plus

Förderverein ROXY Ulm e.V.

Ibis Ulm